Bundesfreiwilligendienst für Menschen über 27 Jahre

Egal ob Sabbatjahr, beruflicher Wiedereinstieg nach einer Familienpause oder ein neues Engagement im Rentenalter: Der Bundesfreiwilligendienst ist auch für Erwachsene eine spannende Option.

Sind Sie auf der Suche nach neuen Herausforderungen? Haben Sie Interesse, einen Teil Ihrer Freizeit gemeinsam mit interessanten Menschen zu verbringen? Oder haben Sie ganz einfach Spaß daran, Ihre Erfahrungen und Kenntnisse weiterzugeben und sich sozial zu engagieren?

Dann ist der Bundesfreiwilligendienst, oder kurz BFD, beim ASB das Richtige für Sie. Denn der freiwillige Einsatz bietet Ihnen die Möglichkeit, sich sozial zu engagieren und Ihre Lebenserfahrung an andere Menschen weiterzugeben. Auch Sie selbst lernen dabei das eine oder andere hinzu oder entdecken sogar neue Talente.

Voraussetzungen

Sie sind über 27 Jahre alt und sollten sich für mindestens sechs, maximal 18 Monate verpflichten. Die meisten BFD’ler entscheiden sich für die Dauer von einem Jahr. Die Einsatzzeit beträgt 21 oder mehr Stunden pro Woche – ein BFD für ältere Menschen ist also auch als Teilzeitdienst möglich.

Vorbereitung und Betreuung

Je nach Vorkenntnissen erhalten Sie in Ihrer Einsatzstelle fachliche Anleitung und Begleitung. Zudem besuchen Sie auch Weiterbildungen, denn mindestens ein Bildungstag pro Monat gehört standardmäßig zu Ihrem Freiwilligendienst. Natürlich können auch ältere Bundesfreiwillige aus zahlreichen Einsatzbereichen wählen.

Was Sie von uns erwarten können

BFD'ler erhalten ein monatliches Taschengeld, dessen Höhe sowohl von der jeweiligen Einsatzstelle als auch von der wöchentlichen Arbeitszeit abhängt. Außerdem können einige Einsatzstellen Unterkunft und Verpflegung bereitstellen, andere Dienststellen erstatten anteilig die Kosten dafür.

Der ASB versichert seine Bundesfreiwilligen in der gesetzlichen Kranken-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung. Für Sie ist diese Versicherung selbstverständlich beitragsfrei.

Abhängig von der Dauer des Bundesfreiwilligendienstes haben Sie auch einen Urlaubsanspruch. Bei einer Tätigkeit über 12 Monate sind es 24 Werktage.

Interessiert am BFD? Dann nehmen Sie am besten direkt Kontakt mit dem für Sie zuständigen Ansprechpartner auf.