Regional

Achtsamkeitstag für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ASB Seniorenzentrum Mainz (Karl-Delorme-Haus)

Bildergalerie

Das vitaminreiche Buffet fand großen Anklang. Foto: ASB RP/ Dingebauer

So lässt es sich arbeiten: Wenn den ganzen Tag lang ein leckeres Buffets mit vielen Vitaminen zur Selbstbedienung aufgebaut ist oder bei ruhigen Entspannungsklängen, gedämpftem Licht und dem leisen Gluckern eines kleinen Zimmerbrunnens zur Massage eingeladen wird… Kein Traum - beim so genannten Achtsamkeitstag im ASB-Seniorenzentrum Mainz war dies Teil des Angebotes für die rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 

Denn wer im Beruf körperlichen und psychischen Belastungen ausgesetzt ist, muss besonders gut auf sich aufpassen. Einen ganzen Tag lang nutzte die Belegschaft Angebote wie Massage, Gesunde Snacks oder nahmen an einem Entspannungsschnupperkurs zur Progressiven Muskelentspannung teil.
„Auch bereits in den vergangenen Jahren haben wir Gesundheitsaktionen wie Rückenfitness oder Zumba angeboten. Zu Weihnachten 2018 wurde dann erstmalig jedem Kollegen ein Gutschein für eine Massage geschenkt, der am Achtsamkeitstag sowie an zwei weiteren Tagen noch eingelöst werden kann“, berichtet Iris Faber, Leiterin Soziale Betreuung. „Das Risiko sich eine Rücken- oder Skelett-Erkrankung zuzuziehen, ist bei unserer Berufsgruppe natürlich besonders hoch. Hinzukommen in den letzten Jahren auch immer mehr psychische Probleme aufgrund der steigenden Arbeitsbelastung und aufgrund von Stress.“

Im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) des ASB gibt es neben einzelnen Aktionen wie dem Achtsamkeitstag aber auch permanente Bestandteile. So können beispielsweise alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Karl-Delorme-Haus als festes Angebot jederzeit auch kostenfreie Supervisionen – Einzeln, in Gruppen oder zu bestimmten Themen – in Anspruch nehmen um psychischen Belastungen entgegen zu wirken.